In der weiteren Entwicklung von EWM spielt das Thema Automatisierung eine wichtige Rolle.
Foto: EWM

Fügen + Verbinden

EWM mit "Fügetechnik 4.0" auf der Schweissen 2019

Auf der Messe Schweissen 2019 präsentiert EWM unter anderem erstmals die neue Titan XQ 400 AC puls und verspricht damit einen Quantensprung in der Schweißtechnik.

Zum umfangreichen Produktportfolio, das EWM, einer der führenden Anbieter für Lichtbogen-Schweißtechnik, in diesem Jahr auf der Schweissen in Linz zeigt, gehört neben der Titan XQ 400 AC puls die Titan XQ puls als dekompakte und die Titan XQ puls C als kompakte Variante. Die kompakte Multiprozess-MIG/MAG-Schweißmaschine ist als 350 A- oder 400 A-Version erhältlich. Zudem ist sie mit einem Aktionsradius von bis zu 30 Metern nicht nur für Schweißkabinen in Industrie, Handwerk und Ausbildung, sondern auch für die Bearbeitung großer Bauteile geeignet.

Foto: EWM
Mit der Titan XQ 400 AC puls lassen sich selbst dünnste Aluminiumbleche einfach und sicher verbinden.

Auf den Bereich des professionellen und hocheffizienten MAG-Schweißens von niedriglegiertem Stahl mit Massiv- oder Fülldraht konzentriert sich das Unternehmen mit der Taurus-Steel-Serie. Alle Gerätevarianten und Steuerungen zeichnen sich dabei durch einfache Bedienung aller erforderlichen Funktionen aus.

Foto: EWM
Die Taurus Steel puls mit Drive 4x minimiert mit ihrem nahezu spritzerfreien Impulslichtbogen die die Nacharbeit.

Mit dem innovativen Welding-4.0-Schweißmanagement-System ewm Xnet 2.0 bringt der Schweißtechnikexperte den Mehrwert von Industrie 4.0 in die Schweißfertigung. Die modular aufgebaute Software eröffnet durch die digitale Vernetzung von Planung, Controlling und Fertigung viele neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung für Unternehmen jeder Größe. Ewm Xnet 2.0 macht Schweißbetriebe zukunftsfest. Nutzer profitieren von Produktivitätssteigerung, Kostensenkung und Qualitätssicherung.

Foto: EWM
Ewm Xnet 2.0 hilft wirksam dabei, Produktionsabläufe zu straffen, ihre Effizienz zu steigern und Dokumentationspflichten normgerecht und blitzschnell zu erfüllen.

EWM zeigt Präsenz in Österreich

Neben der Teilnahme an der Schweissen 2019 ist EWM in Österreich seit vergangenem Jahr mit einem neuen Standort stark präsent. In Eberstalzell ist ein rund 2.000 m² großes Kompetenzzentrum für alle Fragen rund um das Lichtbogen-Schweißen entstanden. Mit dem Umzug in den direkt an der Autobahn A 1 gelegenen Neubau hat der seit mehr als 30 Jahren in der Alpenrepublik tätige Schweißtechnik-Hersteller trotz des starken Wettbewerbs die Basis für weiteres nachhaltiges Wachstum in Österreich geschaffen.

Foto: EWM
Die EWM AG hat im vergangenen Jahr den neuen Standort in Eberstalzell bezogen. Neben Verkauf, Beratung und Service können Interessierte bei Vorführungen vor Ort die unterschiedlichen Schweißgeräte live erleben.

Schweißen

Mit richtiger Schweißtechnik für die Zukunft gerüstet

Wie Anwender ihre Schweißfertigung zukunftsfähig aufstellen können, zeigt die EWM AG auf der Intec 2019 in Leipzig.

Unternehmen

EWM AG: Teamwelder Germany wird nicht weitergeführt

Um ihre Kernmarke zu stärken, setzt die EWM AG künftig auf eine Bündelung ihrer Ressourcen und löst die Teamwelder Germany GmbH zum Ende des Jahres auf.

Fügen + Verbinden

Staplerfertigung mit IGM-Robotersystemen

IGM-Schweißroboter fertigen in den Moosburger Jungheinrich-Werken Kernbaugruppen für Stapler, Lager- und Systemfahrzeuge.

Unternehmen

EWM investiert 8 Mio. Euro in die Zukunft

Schweißtechnik-Hersteller EWM baut seinen Standort Mündersbach um und erweitert die Kapazitäten erheblich.