Die Industrielaser ermöglichen ein kontrolliertes Wärmeleitschweißen von hochreflexiven Buntmetallen wie Kupfer oder Gold.
Foto: Laserline GmbH

Laserschweißen

Erstmals kontrolliertes Wärmeleitschweißen von Buntmetall

Laserline zeigt auf der Laser World of Photonics leistungsoptimierte Infrarotlaser sowie neue Bearbeitungsoptiken. Highlight am Messestand: der erste blaue Diodenlaser mit 1 kW CW-Ausgangsleistung.

Laserline stellt auf der Laser World of Photonics 2019 (24. bis 27. Juni in München; Halle 3, Stand 303) leistungsstarke Weiterentwicklungen seiner bewährten LDF und LDM Lasersysteme vor.

Blauer Laser für buntes Metall

Highlight der Messepräsentation ist der LDMblue 1000-100, der weltweit erste blaue Diodenlaser mit 1 kW CW-Ausgangsleistung. Er arbeitet mit einer Wellenlänge von 450 nm und ist als kompakter 19-Zoll-Einschub konzipiert, was die Integration in industrielle Produktionsanlagen erleichtert. Nach Herstellerangaben ermöglicht er als erster Industrielaser überhaupt ein kontrolliertes Wärmeleitschweißen von hochreflexivn Buntmetallen wie Kupfer oder Gold. Damit eröffnen sich unter anderem neue Fertigungsoptionen im Bereich elektronischer Kontaktierungen.

Bearbeitungsoptiken für Roboterapplikationen

Mit den Optiken der neuen OTC Serie hat Laserline zudem Bearbeitungsoptiken für Schweiß- und Beschichtungsanwendungen im Gepäck.

  • Die erschwinglichen Optiken sind in fünf standardisierten Varianten verfügbar und eignen sich aufgrund ihres kompakten Designs und ihres geringen Gewichts optimal für Roboterapplikationen.
  • Zudem sind die Optiken – wie ab sofort auch viele weitere Optiken der Laserline OTS-Reihe – mit einem Sensorpaket verfügbar, das den Zustand der Optik zu jedem Zeitpunkt überwacht.
  • Sie lassen sich dadurch nahtlos in das digitale Condition- und Energy-Monitoring integrieren, das Laserline derzeit für alle LDF Diodenlasersysteme und Bearbeitungsoptiken entwickelt und optional anbieten wird.
  • Diese Monitoring-Funktionen werden anhand integrierfähiger Exponate ausführlich demonstriert, der Messestand dient dabei als fiktive Produktionsumgebung.

Weiterer Messeschwerpunkt: Infrarotlaser mit erweiterter Multikilowattleistung

Besonders hervorzuheben ist hier der LDM 8000-100. Mit 8 kW Laserleistung in einem nur 7HE großen 19-Zoll-Einschubsystem stellt er ein Novum in der Klasse kompakter Hochleistungsdiodenlaser dar. Denselben Leistungsbereich erreichen jetzt auch die LDF Diodenlaser mit Strahlkonverter. Der neue LDF 8000-8 verbindet 8 kW Ausgangsleistung mit brillanten 8 mm·mrad Strahlqualität und bietet damit unter anderem optimale Unterstützung für anspruchsvolle Remote-Schweiß-Applikationen.

Komplettiert wird die Laserline Messepräsentation durch Exponate aus typischen Anwendungsbereichen wie zum Beispiel Schweißen, Löten und Beschichten. Zudem werden weitere Lasersysteme mit signifikanten Leistungssteigerungen gezeigt.

Laserschweißen

Fasergekoppelter Diodenlaser für Remote Welding

Auf der Lasys 2018 zeigte Laserline unter anderem einen Laser für Remote Welding sowie hochkompakte Diodenlaser-Module im 19‘‘-Einschub.

Laserschweißen

Laser für's Schweißen, Härten und Beschichten

Auf der Euroblech 2018 präsentiert Laserline seine Hochleistungsdiodenlaser für alle klassischen Formen der Metallbearbeitung.

Laserschneiden

Laserbearbeitung - jedes Material, jeder Prozess

Coherent verfügt über ein breites Spektrum an Laserquellen und laserbasierten Systemen für quasi jedes Material und jeden Prozess.

Fügen + Verbinden

Integrierter 4 KW Diodenlaser als 19''-Rackversion

Coherents kompakter, fasergekoppelter Hochleistungsdiodenlaser Highlight DL4000HPR bietet bei industriellen Metallbearbeitungsanwendungen Komfort und Wirtschaftlichkeit.