Foto: Timesavers

Oberflächentechnik

Entgraten: Neue Rotationsbürstmaschinen von Timesavers

Eine neue Baureihe kompakter Rotationsbürstmaschinen hat Timesavers mit der neuen 32 RB aufgelegt. Die Maschine baut mit einer Arbeitsbreite von 1.050 mm schmaler als die Baureihe RB 42.

Die neuen 32 RB Maschinen bilden eine kompakte Alternative zu der bisher gefertigten Baureihe 42 RB. Durch die schmalere Arbeitsbreite von 1.050 mm konnte die Anzahl der Bürsten von acht auf vier reduziert werden, dabei bleibt jedoch die überzeugende Leistung beim Entgraten und Verrunden der Werkstückkanten in vollen Umfang erhalten. Die neue RB-Serie ist genau richtig, wenn es um die Arbeitsschritte Kantenverrunden, Entgraten, Glätten und Finishschleifen unterschiedlicher Werkstoffe geht. Durch innovativ gestaltetes Zubehör können die Maschinen der 32 RB Serie flexibel eingesetzt werden. Auch der Bedienkomfort lässt keine Wünsche offen: die leicht verständlichen Eingaben erfolgen über eine anwenderfreundliche, von Siemens entwickelte Mensch-Maschine-Schnittstelle, die gut zugänglich in die Front der Anlage integriert ist. Eine Anordnung, wie sie sich bereits bei der Baureihe 42 RB bewährt hat.

Alle Varianten lassen sich bearbeiten

Auf der Blechexpo wird Timesavers auch das Spitzenmodell der 42 RB Serie, nämlich die WWRBW 1.350 mm, zeigen. Das Beseitigen von hartnäckigen Schlackenestern stellt ebenso wenig ein Problem dar wie das Entfernen der beim Laserschneiden entstandenen Oxide, das Verrunden der Kanten wird dabei im gleichen Arbeitsgang mit erledigt. Bei den Maschinen der 42 RB Serie kommen acht multidirektionale Bürsten zum Einsatz, die durch mehrere Schleifköpfe ergänzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Werkstücke mit einem Laser geschnitten oder gestanzt sind, eine ebene oder geprägte Oberfläche haben oder sogar eine dreidimensionale Gestalt aufweisen: mit WWRBW-Maschinen lassen sich alle Varianten bearbeiten, ohne vorhandene Oberflächenveredlungen zu beschädigen! Und das neue, von Timesavers für die Maschinen der 42 RB Serie entwickelte Zubehör erlaubt es sogar, Ober- und Unterseite eines Werkstücks gleichzeitig zu schleifen. Dieses Zubehör wird auf der Blechexpo 2017 auch zu sehen sein.

Die Auszeichnung der Maschinen der 42 RB Serie mit dem Reddot-Preis hat Timesavers ermutigt, das Design der übrigen Maschinen dem der 42 RB und 32 RB Serie anzupassen, so dass die Maschinen der 22er Serie jetzt ähnlich aussehen. Sie sind weiterhin kostengünstig anzuschaffen, erlauben die Feinbearbeitung metallischer Oberflächen sowie das Verrunden der Kanten und das Entgraten der Werkstücke und überzeugen durch eine ansprechend gestaltete Formgebung. Wie bei den Maschinen der 42 RB und 32 RB Serie wurde auf eine einheitliche und harmonische Farbgebung geachtet: rot, weiß und schwarz. Die Werkstücke und der Fortschritt des Arbeitsprozesses lassen sich durch ein zweckmäßig gestaltetes Sichtfester beobachten.

Die neu gestalteten Maschinen werden das erste Mal auf der Blechexpo zu sehen sein, daneben finden Sie die neu aufgelegte 32 RB Serie, die bewährte WWRBW 1.350 mm 42 RB Serie und, last but not least, die leistungsfähige, manuelle Schleifmaschine der 10er Serie.

Flexible Blechbearbeitung

Mit Maschinen von Trumpf ins Internet der Dinge

Vernetzte Fertigung: Trumpf stellt auf der Blechexpo Maschinen vor, die das Internet of Things nutzen und zu individuellen Produktionslösungen aus Hardware, Software und Services konfiguriert werden.

Oberflächentechnik

Entgrat- und Verrundungstechnik setzt Resourcen frei

Die Firma Jens Fritzsch Blech und Metall setzt Blechentgrat- und Verrundungsmaschinen von Löwer ein. Die Maschinen bringen Entlastung für die Mitarbeiter, die sich damit auf wertschöpfendere Tätigkeiten konzentrieren können. Beraten wurde Fritzsch von TM Systeme + Maschinen.

Oberflächentechnik

Winkelschleifer mit leistungsstarkem Antrieb

Pferd hat neue Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer in drei Varianten für Scheibendurchmesser 125, 150 und 180 mm mit leistungsstarken Turbinenmotoren vorgestellt.

IT-Lösungen

Stanzbiegeteile schneller auf den Markt bringen

Als Baustein des Leantool-Systems von Bihler unterstützt eine kostenfreie App die Hersteller von Stanzbiegeteilen bei der schnellen und präzisen Angebotserstellung.