Foto: Wilhelm Dietz GmbH & Co. KG

Betriebsmittel

Die neue Generation des Korrosionsschutzes ist modular

Das neue Wedolit-Baukastensystem bietet durch die variable Kombination seiner Komponenten passgenauen Korrosionsschutz für Prozess, Transport und Lagerung.

Globalisierte Märkte sind davon geprägt, dass täglich Werte in großen Mengen auf die Reise geschickt werden. So ist nicht nur beim Überseetransport von Teilen für die Automobilindustrie ein zuverlässiger Korrosionsschutz eine wichtige Grundlage, diese Werte zu schützen und zu erhalten. Mit dem Ziel, höchste Flexibilität und Wirtschaftlichkeit im Einsatz zu erhöhen, haben die Produktentwickler der Wilhelm Dietz GmbH & Co. KG die Marke Wedolit ganz neu aufgestellt: Weg von Insellösungen und hin zu einem System aus Leistungsmodulen.

Korrosionsschutz in neuer Dimension

Mit der innovativen Modular Packaging Technology (MPT) lassen sich höchste Erwartungen an ein Korrosionsschutzmittel jetzt noch übertreffen, so der Hersteller. Das Baukastensystem ermöglicht durch die variable Kombination der Kernkomponenten (Alpha- und Omega-Package) und unter Zugabe von Lösungsmitteln oder Ölen verschiedenste Leistungsstufen. Und das jeweils mit herausragender Performance.

  • Das Alpha-Package entfaltet seinen unschlagbaren Korrosionsschutz schon ab einer Konzentration von 5 % und sorgt bereits hier für einen temporären Schutz. Im Prozess gewährleistet dieses Leistungsmodul eine beispiellose Badstandzeit. Vollkommen unbeeindruckt von Verunreinigungen, die sich an der Phasengrenze sammeln und einfach abgelassen werden können.
  • Als das Plus an Wirtschaftlichkeit, besonders bei Anforderungen wie dem Hochseetransport, kommt eine weitere Komponente ins Spiel: das Omega-Package, das ab 20 % mit steigender Konzentration einen zum Wettbewerb 2- bis 3-mal höheren Korrosionsschutz ermöglichen soll.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Mit einer Kombination der beiden Leistungsmodule kann eine passgenaue Mischung aus Korrosionsschutz und Wirtschaftlichkeit realisiert werden, die nach Herstellerangaben bisherige Marktlösungen deutlich übertrifft. Zudem bietet die Modular Packaging Technology die Flexiblität, mit nahezu jedem Lösungsmittel ohne Qualitätsverlust mischbar zu sein. Flammpunkt, VOC-Konformität, Trocknungszeit, Performance und Gefahren-Klassen können so gezielt eingestellt werden.

Ob aufgesprüht oder getaucht – im Ergebnis schützt eine MPT-Korrosionsschutzlösung problemlos schwierigste Bauteilgeometrien und sichert beispielsweise bei einem Schichtgewicht von 1,5 g/m2 ein Salzsprühtest-Ergebnis von bis zu 72 h.

Optionales High-Speed-Dewatering

Neben der zuverlässigen Resistenz gegen jegliche Arten von Verunreinigungen und Einschleppungen aus Vorprozessen (und der damit verbundenen 4- bis 5-mal höheren Badstandzeit im Vergleich zu gängigen Produkten), bietet die MPT noch weitere Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. So kann durch Zugabe des Dewatering-Packages ein High-Speed-Dewatering implementiert werden.
Besonders für hochfrequente Serienfertigungen lassen sich hiermit selbst komplexe Bauteilgeometrien in wenigen Sekunden entwässern und gleichzeitig mit einem temporären Korrosionsschutz versehen (10 d Kesternich: ein Monat bei Hallen- oder überdachter Außenlagerung). Eine Leistungskombination, die mit keinem anderen am Markt verfügbaren Dewatering Fluid erreicht werden kann, wie der Hersteller betont.

Maßgeschneidert. Schneller. Besser.

Passgenauer und konkurrenzloser Korrosionsschutz auch bei Buntmetallen, Hochleistungs-Dewatering, lange Badstandzeiten, maximaler Werterhalt bei minimalem Schichtgewicht und damit ein Minimum an Ausschuss nach Lagerung oder Überseetransport, dabei anwenderfreundlich (geruchsarm) und umweltfreundlich: Argumente, die für sich sprechen. Realisiert mit einem Schutzfilm, der problemlos ohne teure Nacharbeit wieder entfernt werden kann (ölig oder wachsartig: nach VDA 230-213 unter einer Minute, je nach Reiniger in nur wenigen Sekunden). Die MPT-Lösung revolutioniert die Bereiche Korrosionsschutz und Dewatering und optimiert den Prozess um bis zu 50 %, spart dabei Zeit, Material und Kosten.
Mehr über das Korrosionsschutzmittel Wedolit finden Sie hier.

Oberflächentechnik

Strahlcenter setzt auf Sprühbeölung

Das Strahlen nach der Warmumformung ist effizient, aktiviert aber auch die Oberfläche der Bauteile und erfordert eine Korrosionsschutzbehandlung.

Unternehmen

Surtec lädt zum Bauteilreinigungstag 2019 ein

Der Oberflächentechnikspezialist Surtec veranstaltet am 13. März 2019 seinen 13. Bauteilreinigungstag zum Thema Recycling und Medienaufbereitung.

Werkstoffe

Duplex: nachhaltige Stahllösungen

Outokumpu, der weltweit größte Hersteller von Duplex-Edelstählen, ist ein wichtiger Anbieter auf dem Weltmarkt. Das Unternehmen hat bereits im Jahr 1931 handelsüblichen Duplexstahl hergestellt hat.

News

Fluoreszenz-Laserscanner ausgezeichnet

Für die Entwicklung und Implementierung eines Inline-Messsystems zur Blechbeölung erhielten das Fraunhofer IPM und die Raziol Zibulla und Sohn GmbH den ‚Award zur Blechexpo 2017‘.