Christian Busch, Vertriebsleiter bei Knuth: „Wir freuen uns über den zahlreichen Zuspruch und im Vergleich zu den Messen haben wir auf einer Hausausstellung umfassendere Möglichkeiten dem Kunden Lösungen für komplexe Fertigungsaufgaben aufzuzeigen.
Foto: Knuth

News

Das war die Hausmesse bei Knuth

Zum 96-jährigen Jubiläum öffnete die Knuth Werkzeugmaschinen GmbH die Tore zu ihrem Hauptsitz in Wasbek. Neben Bestsellern waren auch Neuheiten zu sehen.

Auf 16.000 m2 Ausstellungsfläche wurden Maschinen und Technologien aus dem gesamten Spektrum der Metallbearbeitung gezeigt. Aus dem über 900 Maschinen umfassenden Lager waren über 100 vorführbereit - darunter auch schon Neuheiten aus dem Programm 2020 - und natürlich Bestseller wie die Bearbeitungszentren von Stahlwerk in allen Größen. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, das gesamte Leistungsspektrum von Knuth kennenzulernen, ihre individuellen Anforderungen zu diskutieren und Maschinen unter Span zu testen.

Christian Busch, Vertriebsleiter bei Knuth: „Wir freuen uns über den zahlreichen Zuspruch und im Vergleich zu den Messen haben wir auf einer Hausausstellung umfassendere Möglichkeiten dem Kunden Lösungen für komplexe Fertigungsaufgaben aufzuzeigen.“

"Prozesse optimieren – Produktion langfristig sichern"

Unter diesem Motto zeigte Knuth gemeinsam mit namhaften Partnern wie Siemens, JAM Automation, Sandvik Coromant, Coffee, ILT und SMW-Autoblok einen Überblick über moderne Steuerungslösungen, CAD/CAM Lösungen, Luftfiltertechnik und Automatisierungstechnologien. Geschäftsführer Karsten Knuth: „Wir konnten Kunden aus ganz Deutschland und auch einige internationale Besucher begrüßen, die die Reise in den Norden auf sich genommen hatten, und haben ein überwältigend gutes Feedback erhalten.“

Fazit von Knuth: „Die persönliche Kommunikation mit unseren Kunden und Interessenten ist von jeher eine unserer Stärken und wir werden diese auch in Zukunft mit solchen Events vertiefen.“ Gelungener Abschluss der 2-tägigen Hausmesse war eine Regattabegleitfahrt auf der Kieler Förde im Rahmen der Kieler Woche.

Autogenschneiden

Effizienzsprung in der 3D-Dickblechbearbeitung

Gegenüber Drei-Brenner-Aggregat und Roboterlösungen verspricht Microsteps Autogenrotator einige Vorteile bei der Bearbeitung von besonders dicken Blechen.

News

Microstep stellt Führungsmannschaft neu auf

Johannes Ried wurde mit Wirkung zum 21. August 2018 zum Geschäftsführer der Microstep Europa GmbH bestellt.

Unternehmen

Surtec lädt zum Bauteilreinigungstag 2019 ein

Der Oberflächentechnikspezialist Surtec veranstaltet am 13. März 2019 seinen 13. Bauteilreinigungstag zum Thema Recycling und Medienaufbereitung.

Personen

Neue CEO bei Lantek

Das auf Software für die Blech- und Metallverarbeitung spezialisierte Unternehmen Lantek ernennt Alberto López de Biñaspre zum neuen CEO.