Die Schleifmaschinen der Lissmac SMW 5 Steelmaster-Baureihe setzen Maßstäbe für das perfekte Oberflächenfinish und die Kantenbearbeitung im Nassschleifverfahren.
Foto: Lissmac

Oberflächentechnik

Das bietet die neue Steelmaster-Generation von Lissmac

Frei konfigurierbar, einfache Handhabung, kurze Amortisationszyklen: Lissmac stellt die modularen Steelmaster-Schleifmaschinen der neuen Baureihe SMW 5 vor.

Die Lissmac-Schleifmaschinen der aktuellen Steelmaster-Generation sollen Maßstäbe für das perfekte Oberflächenfinish im Nassschleifverfahren setzen. Die nach dem Baukastenprinzip aufgebauten SMW 5 können individuell auf die Kundenanforderungen abgestimmt konfiguriert werden und zeichnen sich durch niedrige Werkzeugkosten, die einfache Handhabung sowie durch ihr wirtschaftliches Preis-Leistungs-Verhältnis und die daraus resultierenden kurzen Amortisationszyklen aus.

Hauptmerkmale der Steelmaster Baureihe SMW 5

Einfache Steuerung durch den PLC und den TE 14 Touch Screen
Jede Anwendung erfordert eine neue Einstellung. Die PLC ermöglicht Ihnen das Speichern von 1024 Programmen, was bedeutet, dass Sie jedes Projekt abspeichern können, ohne dass die Maschine bei einem ähnlichen Projekt noch einmal neu eingerichtet werden muss.

1/10 mm Schritt Höhenverstellung
Materialstärkenverstellung in Inkrementen von 1/10 mm (0.0039“) oder 1/100* (0.00039“). Die maximale Teilestärke beträgt 120 mm (4,72“). Die minimale Teilestärke beträgt 0,5 mm (0,02“). * optional erhältlich.

Trocknungsanlage
Die Steelmaster ist standardmäßig mit einer Trocknungsanlage ausgerüstet. Die Teile werden durch Quetschrollen getrocknet. Zwei Trocknungsdüsen, oben und unten, sorgen für eine perfekte Trocknung der Teile.

Die integrierte Filteranlage
Die Steelmaster verfügt über ein integriertes Filtersystem, um den Abrieb vom Kühlmittel zu trennen. Dies erhöht die Lebensdauer des Kühlmittels und der Maschine.

Einfache Auswechselbarkeit bei den Aggregaten
Tellerbürsten oder Rundbürsten können innerhalb von Minuten bei der Steelmaster ausgetauscht werden. Das System ist so konzipiert, dass beide Bürstentypen in das gleiche Aggregat passen. Dies bringt eine große Flexibilität und ermöglicht viele unterschiedliche Anwendungen mit einer Maschine.

Trockenbereich
Alle elektrischen Komponenten wie Motoren, Frequenzumrichter und Schalter sind in einem Trockenbereich positioniert. Die Lager sind komplett abgedichtet, damit kein Kühlmittel eintreten kann. Die gesamte Maschine wird durch vier Spindeln angehoben, wenn die Material-stärke eingestellt wird. Diese Spindeln befinden sich alle im Trockenbereich, damit gewährleistet ist, dass sie sauber bleiben und ihre Präzision beibehalten.

Foto-optische Steuerung
Das Schleifband wird durch eine wasserdichte Fotozelle und einem pneumatischen Zylinder auf der richtigen Spur gehalten. Beim Einsatz der Fotozelle gibt es keinen Verschleiß von Komponenten.

Transportbandsteuerung
Das Transportband muss nicht eingestellt werden, da die Steelmaster mit einer automatischen Transportbandsteuerung ausgestattet ist.

Schleifbandkörnungsausgleich
Alle Aggregate der Steelmaster verfügen über eine unabhängige Höhenverstellung. Dies ist ein großer Vorteil, wenn unterschiedliche Schleifbandtypen zum Einsatz kommen, z.B. ein Vliesband. Höhenverstellbare Aggregate ermöglichen eine große Flexibilität bei Entgrat- oder Schleifmaschinen, da sie den Druck auf die Werkstückoberfläche verändern. Es dient auch als Schleifbandkörnungsausgleich. Selbst Tellerbürstenkassetten können so eingestellt werden, dass sie aggressiver bei den Kantenverrundungen wirken, oder um die Abnutzung der Bürsten auszugleichen.

Einfache Zugänglichkeit
Das Konzept der Steelmaster ermöglicht Ihnen die komplette Maschine zu öffnen, damit die Wartung einfach und schnell erfolgen kann. Das zentrale Schmiersystem ermöglicht gleichzeitig die Schmierung aller Lager mittels einfachen Ziehens eines Hebels. Alle Abdeckungen der Maschine können innerhalb von Sekunden abgenommen werden. Alle Komponenten innerhalb der Steelmaster sind leicht zugänglich, wenn die Abdeckungen entfernt sind. Die Motoren für den Bürstenwechsel können leicht herausgenommen werden – leichte Öffnung der Türen. Spezielle Werkzeuge sind nicht erforderlich.

Lissmac auf der Blechexpo

Lissmac stellt natürlich auch auf der Blechexpo 2019 aus. Hier gehts zum Messestand.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.