Einblicke in neue Technologien: Im Experience Center erlebten die Gäste die ByStar Fiber mit neuem Schneidkopf, neuen Features und mit mehr Leistung.
Foto: Bystronic

Unternehmen

Bystronic: Abschluss der Competence Days 2019

Bystronic präsentierte 14 Tage lang Neuheiten für die Blechbearbeitung und diskutiert mit seinen Anwendern zukünftige Wege in der Blechbearbeitung.

Zwei Wochen lang präsentierte Bystronic insgesamt 1.200 Gästen aus 50 Ländern den Schweizer Hauptstandort in Niederönz sowie neue Entwicklungen in der Blechbearbetiungstechnik. Die "Competence Days" standen unter dem Motto „World Class Manufacturing“ mit dem Bystronic seine Antworten zur Frage, wie Blechbearbeitung in Zukunft aussehen kann, vorstellte und mit den Besuchern diskutierte. Die Neuheiten in den Bereichen Laserschneiden, Biegen, Automation und Software wurden in Live-Demos und in Führungen durch die Fertigung der Laserschneid- und Automationstechnologie am Schweizer Standort nahegebracht.

Die Zukunft der Blechbearbeitung bedeutet für viele Anwender, auf sinkende Losgrössen und schwankende Auftragslagen reagieren zu können, heißt es dazu bei Bystronic. Effiziente Abläufe und technologisch ausgereifte Systeme müssen dann dazu beitragen, Kosten und Zeitdruck zu bewältigen und sich im globalen oder lokalen Wettbewerb zu positionieren.

Hardware und Software eröffnen neue Wege

Metall- und Blechprodukte können heute vielseitiger und rentabler gefertigt werden, als jemals zuvor. Die Möglichkeiten dazu eröffnen neue Techniken. Neben der passenden Hardware wächst die Bedeutung der Software-Lösungen. Nicht allein Maschinen, sondern auch die richtige Software entscheidet über Erfolg im Wettbewerb. Software-Pakete und digitale Prozesslösungen helfen Anwendern dabei, komplexe Fertigungsabläufe wirtschaftlich zu gestalten und transparent zu machen. Damit lassen sich Kosten, Zeit und Qualität einer Fertigung auf bisher unerreichte Weise verbessern.

Im Gespräch am Rande der Veranstaltung erklärte Bystronic CEO Alex Waser: "Veranstaltungen wie die Competence Days sind für unsere Besucher eine wichtige Plattform zum Austausch mit Bystronic. Dabei lassen sich neue Ideen entwickeln oder bestehende Visionen vertiefen. Wir sprechen mit unseren Gästen darüber, was sie beschäftigt, was Bystronic für sie lösen kann und was der nächste Schritt für ihre Produktion sein könnte."

Ein nächster Schritt für Lohnfertiger könne zum Beispiel ein leistungsstarker Faserlaser mit Be- und Entladeautomation sein, um die Produktivität zu erhöhen. Oder ein vollautomatisierter Material- und Datenfluss, um im Mehrschichtbetrieb möglichst autonom zu arbeiten. "Bei fortgeschrittenen Anwendern und grossen Metallverarbeitern kommen Überlegungen in anderen Dimensionen hinzu. Wir sprechen hier über Komplettlösungen, die Schneiden, Biegen, Material-Handling sowie Prozess- und Datenmanagement beinhalten."

Bei der Planung und Realisierung solcher Fertigungslandschaften unterstütze Bystronic Anwender in Zukunft als Anbieter von Gesamtlösungen, sagte Alex Waser. "Mit unseren Experten im Bystronic Solution Center und mit einem breiten Technologieangebot holen wir unsere Kunden dort ab, wo sie gerade stehen."

Chancen nutzen und investieren

Die Ausgangspunkte heutiger Blechfertiger sind global betrachtet unterschiedlich. Und doch zeigten sich im internationalen Publikum der Competence Days 2019 auch Gemeinsamkeiten. Anwender in Europa, Amerika und Asien stehen aktuell vor der Herausforderung, ihre Produktion in anspruchsvollen und schwer vorhersehbaren Märkten erfolgreich auszurichten.

"Viele unserer Kunden bewegt die Frage: Abwarten oder genau jetzt investieren", erklärte Alex Waser. "Wir verstehen die Hürden. Wir sehen aber auch die Chancen für unsere Kunden. Wer jetzt in neue Technologien investiert und seine Fertigung weiterentwickelt, stellt sich mit starkem Equipment für den nächsten Aufwärtstrend auf." Und dieser Aufwärtstrend komme sicher. Darin waren sich die meisten Besucher bei Bystronic einig.

Unternehmen

Strategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schließt eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser S.p.A ab.

Unternehmen

Bystronic übernimmt Mehrheit am Automationsspezialisten Antil

Bystronic übernimmt Mehrheit an Antil und vertieft damit sein bestehendes Technologie- und Service-Angebot im Bereich Automation.

Flexible Blechbearbeitung

Bystronic: Vernetzte Fertigungslösungen

Bystronic präsentiert auf der Euroblech Lösungen von der integrierten Automatisierung bis zum flexiblen System und zu Smart Services.

Software

Industrie 4.0: Navigationsgerät für die Blechfertigung

Bystronic und Lantek entwickeln eine MES-Softwarelösung für die Blechfertigung. Das Bystronic MES vernetzt alle Schritte der Fertigung und führt Blechprodukte wie ein intelligentes Navigationssystem auf den optimalen Weg durch die Produktion.