Image
Um noch näher bei ihren Kunden zu sein und sie schnell mit kundenspezifisch angepassten Lösungen unterstützen zu können, hat BLM eine Vertriebspartnerschaft für den Verkauf ihrer Laserschneidesysteme für Blech und ihrer Kombimaschinen für das Laserschneiden von Rohren und Blech geschlossen.
Foto: BLM Group
Um noch näher bei ihren Kunden zu sein und sie schnell mit kundenspezifisch angepassten Lösungen unterstützen zu können, hat BLM eine Vertriebspartnerschaft für den Verkauf ihrer Laserschneidesysteme für Blech und ihrer Kombimaschinen für das Laserschneiden von Rohren und Blech geschlossen.

Laserschneiden

BLM Group vergrößert deutsches Vertriebsnetz

BLM setzt auf neue Vertriebspartnerschaften für ihre Laserschneidemaschinen für Blech.

Um ihre globale Präsenz weiter auszubauen, hat die Unternehmensgruppe kürzlich in Deutschland Vertriebspartnerschaften für ihre Laserschneidemaschinen für Blech unterzeichnet. Um noch näher bei ihren Kunden zu sein und sie schnell mit kundenspezifisch angepassten Lösungen unterstützen zu können, hat BLM eine Vertriebspartnerschaft für den Verkauf ihrer Laserschneidesysteme für Blech und ihrer Kombimaschinen für das Laserschneiden von Rohren und Blech geschlossen. Neue Partner sind das CNC Outlet für Bayern und Volker für weite Teile Baden-Württembergs. „Insbesondere im Bereich Blechlaserschneiden wollen wir unser globales Vertriebsnetz weiter ausbauen – und freuen uns sehr über die neuen Vereinbarungen“, erklärt Mauricio Gutierrez Matta, Global Business Development Manager des Unternehmensbereichs Blech der BLM Group. „Unseren Kunden stehen jetzt zusätzliche professionelle Ansprechpartner zur Seite, die sie dabei unterstützen, den zunehmend höheren Marktanforderungen zu begegnen – und ihnen dabei helfen, die für sie beste Produktionstechnik zu finden. Kundenzufriedenheit lautet seit jeher unser Ziel. Mit unseren neuen Vertriebspartnern und dem Serviceteam unserer Tochtergesellschaft BLM Group Deutschland werden wir unsere Kundennähe und unseren Service weiter verbessern können.“

Image
 „Insbesondere im Bereich Blechlaserschneiden wollen wir unser globales Vertriebsnetz weiter ausbauen – und freuen uns sehr über die neuen Vereinbarungen“, erklärt Mauricio Gutierrez Matta, Global Business Development Manager des Unternehmensbereichs Blech der BLM Group.
Foto: BLM Group
„Insbesondere im Bereich Blechlaserschneiden wollen wir unser globales Vertriebsnetz weiter ausbauen – und freuen uns sehr über die neuen Vereinbarungen“, erklärt Mauricio Gutierrez Matta, Global Business Development Manager des Unternehmensbereichs Blech der BLM Group.

Laserschneidsysteme für Blech

Kunden von BLM profitieren von der langjährigen Erfahrung der Unternehmensgruppe rund um die Produktion von Laserschneidesystemen für Blech – einer Technik, die sie seit 1987 anbietet. Heute stehen vor allem zwei verschiedene High-End-Lösungen im Fokus:

  • Die LS5, ein vollautomatisches, flexibles und produktives Laserschneidesystem für Blech, das mit Faserlaserquellen bis 12 kW ausgestattet werden kann und mit Arbeitsbereichen von wahlweise 3,0 m x 1,5 m, 4,0 m x 2,0 m oder 6,0 m x 2,0 m lieferbar ist.
  • Die LC5, eine Kombimaschine für das Laserschneiden von Rohren und Blech, die schnelle Wechsel zwischen beiden Prozessen ermöglicht. Kunden, die sich zunächst für die Inbetriebnahme einer LS5 entscheiden, können sie nachträglich zu einer LC5 ausbauen, indem sie diese um ein Rohrmodul erweitern lassen. Sie hat zwei Ladevorrichtungen, eine für Bleche und eine für Rohre.

Sowohl die LS5 als auch die LC5 sind leicht bedienbar. Beide Maschinen können mit einer kompletten technischen Datenbank und den innovativen Funktionen der Active Tools ausgestattet werden. Diese optimieren den Schneidprozess, vereinfachen die Programmierung und reduzieren Bedienereingriffe auf ein Minimum. Darüber hinaus lassen sich beide Maschinen um automatische Rohr-Beladesysteme und Blech-Belade- und Entladesysteme sowie um Speichertürme für Blech erweitern. Mit dieser Skalierbarkeit passen sie sich flexibel an unterschiedliche Produktionsanforderungen an.

Image
fronius_expertenteam_region.jpeg
Foto: Fronius

News

Fronius mit neuer Vertriebsniederlassung in Oberhausen

Schweißtechnik-Spezialist Fronius baut sein Vertriebs- und Servicenetzwerk mit einer neuen Niederlassung in Oberhausen (NRW) weiter aus.

Image
scansonic_luft_vertriebsleiter.jpeg
Foto: Scansonic MI

News

Scansonic MI stellt neuen Vertriebsleiter vor

Ausgewiesener Branchenexperte mit neuen Aufgaben: Dr. Axel Luft übernimmt die Vertriebsleitung der Scansonic MI. 

Image
Foto: EWM

Unternehmen

Vertriebs- und Technologiezentrum für Schweißtechnik in Brandenburg

Die EWM AG baut in Wittstock (Brandenburg) ein neues Vertriebs- und Technologiezentrum für das komplette Systemangebot rund um das Schweißen.

Image

Personen

Neuer Vertriebsleiter bei MTM Metalle

Seit dem 01. Juni 2017 verstärkt Enrico Palma das Vertriebsteam der MTM NE-Metalle GmbH am Standort Essen als Inside Sales Team Leader Europe.