Die nächsten Ausgaben der Blechexpo und Schweisstec sind für Oktober 2021 geplant.
Foto: P.E. Schall GmbH & Co. KG

Blechexpo

Blechexpo/Schweisstec sind für 2021 im Plan

Die Vorbereitungen für die Blechexpo/Schweisstec 2021 laufen nach Plan. Nach Angaben der Veranstalter sind die Aussichten gut und die Buchungen ziehen an.

Im Jahr 2021 soll die 15. Blechexpo – Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung – zusammen mit der 8. Schweisstec – Internationale Fachmesse für Fügetechnologie – wie geplant vom 26. bis 29. Oktober 2021 in Stuttgart stattfinden. Das Messedoppel wird dann ein umfassendes Produkt- und Leistungsangebot rund um die thermische und mechanische Be- und Verarbeitung von Blechen, Rohren und Profilen sowie Schweiß-, Füge- und Verbindungstechnik bieten..

Das Fachmesse-Duo Blechexpo/Schweisstec gilt als Technologie- und Wissensplattform, wenn es um die Bearbeitung von Blechen, Rohren und Profilen geht, deren thermische und mechanische Be- und Verarbeitung, Bearbeitungsmaschinen, Anlagen zum Stanzen, Biegen, Abkanten und Umformen bis hin zur Peripherie mit Steuerungen und Software sowie Lösungen für Handling und Qualitätssicherung. Im Jahr 2019 stellten auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Messedoppel 1.498 Aussteller aus 36 Ländern aus. 41.152 Besucher aus insgesamt 113 Ländern waren nach Stuttgart gekommen, um sich über Neuheiten in Sachen Blechbearbeitung, Trenn- und Fügetechnologien, Umformtechnik sowie Schweißtechnik zu informieren. Neun Hallen, ein Auslandsanteil von 45 Prozent und mit 108.000 Quadratmeter die höchste je verkaufte Standfläche, mit diesem Ergebnis zeigte sich Projektleiter Georg Knauer zufrieden.

Buchungen für 2021 ziehen an

„Für 2021 sind wir wieder sehr gut unterwegs“, erklärt der Projektleiter. „Auch international ziehen die Buchungen wieder an“, sagt Georg Knauer. Einige Standgrößen in Halle eins und drei wurden erweitert, Vergrößerungen dehnen sich bis in Halle fünf aus. Fokussierte Themen und Rahmenveranstaltungen wird das Projektteam des Messeveranstalters P. E. Schall GmbH & Co. KG bis zum Oktober 2021 ausarbeiten und konkretisieren.