Die Bilstein Group startet im Herbst 2019 die Produktion von Kaltband mit einem weltweit einzigartigen Breitbandwalzkonzept.
Foto: Bilstein Group

Blechexpo

Bilstein pulverisiert Standard für Kaltband

Eindrucksvoll: Auf der Blechexpo 2019 informiert die Bilstein Group über ihr neues Werk mit einer der fortschrittlichsten Breitbandwalzen für Kaltband.

Die Bilstein Group gestaltet die Zukunft von Kaltband und seinen Anwendungen. Mit der Fertigstellung des neuen, breiten Quarto-Reversier-Kaltwalzwerks bei Bilstein in Hagen-Hohenlimburg wird ein historischer Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens gesetzt, denn hier geht ein nach eigenen Angaben weltweit einzigartiges Breitbandwalzkonzept in Betrieb. Das eröffnet Kunden völlig neue Möglichkeiten, auch im Hinblick auf die Abmessungen des Vormaterials.

Kaltband mit bis zu 1.350 mm Breite

Die Erfahrungen des Unternehmens mit dem bereits in Betrieb gegangenen breiten Walzgerüsts bei Bilstein Cold Rolled Steel im Werk Bowling Green in Kentucky/USA sind in das neue Konzept voll eingeflossen. Kaltband ist damit ab sofort in Breiten bis zu 1.350 mm erhältlich, was den derzeitigen internationalen Standard von bis zu 650 mm signifikant erweitert.
Zudem eröffnet die Digitalisierung neue Möglichkeiten der Prozessoptimierung. Investitionen in die Qualitätssicherungstechnik sorgen zusätzlich dafür, dass die hohen Standards der Bilstein Group bei allen Kundenaufträgen laufend verbessert werden.

"Technologieschub im gesamten Fertigungsprozess"

Marc T. Oehler, CEO und Gesellschafter der Bilstein Group, kommentiert dazu: „Die Fertigstellung eines der modernsten Reversier-Kaltwalzwerke überhaupt in Verbindung mit der neuen automatisierten und hochmodernen Längsteilanlage bei Bilstein in Hagen-Hohenlimburg wird der Bilstein Group einen Technologieschub im gesamten Fertigungsprozess bringen – einschließlich der internen Logistik und des Glühens. Die zahlreichen Neuerungen, die wir durch die Inbetriebnahme der neuen Anlage nutzen, gehen über die Erweiterung der Materialbreite hinaus und reichen von verbesserter Automatisierung bis hin zur weiteren Digitalisierung der Wertschöpfungskette.“

Völlig neue Möglichkeiten

„Fortschrittliche Technologie stand im Mittelpunkt dieses Projekts – eines der wichtigsten in der Geschichte des Unternehmens. Hochmoderne Anlagensysteme mit einem hohen Automatisierungsgrad eröffnen uns völlig neue Möglichkeiten, zukunftsfähige Produkte für unsere Kunden zu produzieren. Darüber hinaus stehen künftig modernste Anlagensteuerungselemente, wie zum Beispiel der digitale Walzassistent zur Verfügung, um mit einer Vielzahl zusätzlicher Daten die Digitalisierung des Produktionsprozess weiter voranzutreiben. Diese Daten können unter andem für weitere Qualitätssteigerungen und eine bessere Wirtschaftlichkeit genutzt werden“, ergänzt Michael Ullrich, CTO der Bilstein Group.

Potential zur Prozessoptimierung

Die neuen Systeme für die Verarbeitung von Breitband bis 1.350 mm sind für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen im Automobilbereich und in der verarbeitenden Industrie ausgelegt. Damit ergibt sich weiteres Potential zur Prozessoptimierung in der Produktion. Die aktuellen Herausforderungen in die Branche unterstreichen, wie wichtig diese Maßnahmen sind und wie sehr Bilstein dadurch für seinen Kunden zusätzliche Möglichkeiten schafft.

Bilstein ist vom 5. bis 8. November 2019 Aussteller auf der Blechexpo (Messe Stuttgart).

Vergüten

Nutzung von Prozesswärme zur eigenen Energieversorgung

Einzigartiges Energiekonzept: Durch eine Organic Rankine Cycle (ORC)-Anlage gelingt der Bilstein Group die Rückgewinnung und Verstromung von Prozesswärme.

Unternehmen

Thyssenkrupp Hohenlimburg ausgezeichnet

Thyssenkrupp Hohenlimburg wird mit Ludwig-Erhard-Preis in Bronze für vorbildliches unternehmerisches Handeln geehrt.

Rohrschneiden

Einfach die STEP-Dateien rausfließen lassen

"Wenn das die Zukunft ist, müssen wir mitmachen, sonst können wir in ein paar Jahren zusperren", resümierte Sven Grötschel einen Besuch bei Adige. Anschließend investierte er in je einen Rohr- und Blechlaser von BLM.

Flexible Blechbearbeitung

Bystronic: Vernetzte Fertigungslösungen

Bystronic präsentiert auf der Euroblech Lösungen von der integrierten Automatisierung bis zum flexiblen System und zu Smart Services.