Schwenkbiegemaschine Powerbend Industrial mit Saugerplatte und Up-Down-Biegesystem.
Foto: Schröder Group

Umformtechnik

Biegen: Von der Abkantbank bis zur automatisierten Schwenkbiegemaschine

Die Schröder Group zeigt auf der Blechexpo ihr breites Maschinenenprogramm von der handbetriebenen Abkantbank bis zum automatisierten Schwenkbiegesystem Powerbend.

Die Schröder Group zeigt auf der Blechexpo einen repräsentativen Querschnitt durch ihr breites Portfolio von Maschinen für Handwerk und Industrie. Ein Highlight des Messeauftritts ist die Schwenkbiegemaschine Powerbend Industrial, mit der bis zu 6 mm dicke Stahlbleche abgekantet werden können. Durch Up-and-Down-Biegewange und Saugplattenanschlag erlaubt die Maschine einen teilautomatisierten Betrieb.

Eine Besonderheit der Maschine ist der Saugplattenanschlag: Bei seiner Verwendung wird ein Blech gegen die waagerecht gestellte Biegewange angeschlagen und dann pneumatisch fixiert. In Kombination mit der Up-and-Down Biegewange führt das Biegeprogramm darauf hin alle Kantungen einer Seite ohne weiteren manuellen Eingriff durch.

Diese Entwicklung des Herstellers kommt auch in einer weiteren Ausstellungsmaschine zum Einsatz, der Powerbend Professional, die auf der gleichen Länge von 3.200 mm Bech mit Dicken bis 3 mm biegt.

Vollautomatischer Werkzeugwechsler

Als dritte motorische Schwenkbiegemaschine wird eine Vertreterin der Evolution-Reihe zu sehen sein, eine Industriemaschine mit vollautomatischem Werkzeugwechsler.

Die Schröder Group bringt zwei Tafelscheren nach Stuttgart: Die MHSU 2000 x 2,5 und die PDC Power-Duo-Cut NC 3200 x 3,0 begeistern durch eine Fülle praktischer und blechschonender Details.

Mit von der Partie ist auch die bei Handwerkern beliebte Handabkantbank ASK 3 mit segmentierten Werkzeugen an allen Wangen.

Komplettiert wird der Messeauftritt mit der Sicken- und Bördelmaschine FASTI 417 und der Rundbiegemaschine FASTI 134.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.