Die Roboterzelle "EcoCflex 3" setzt bei der Reinigung von Motoren- und Getriebeteilen in der Automobilindustrie unter anderem durch den speziell entwickelten Scara-Manipulator Standards.
Foto: Ecoclean

Reinigen

Bauteilreinigung I: Wasserbasierte Reinigungsanlagen

Die Bauteilreinigung mit wasserbasierten Medien ist in der Industrie weit verbreitet. Wichtig ist die aufgabengerechte Auslegung der Anlagen.

Die Einsatzgebiete der Bauteilreinigung mit wasserbasierten Medien reichen von der Grob- über die Zwischen- bis zur Feinreinigung und Feinstreinigung. Kernaspekte bei der Investition in ein entsprechendes Reinigungssystem sind die Reinigungsqualität, Durchsatz, Taktzeit, Prozessstabilität und Wirtschaftlichkeit. Ecoclean bietet unterschiedliche Anlagenkonzepten, die an die jeweiligen Aufgaben angepasst sind.

Die wässrige Bauteilreinigung mit alkalischen, neutralen und sauren Medien ist die am häufigsten eingesetzte Technologie in der Industrie. Sie kommt entsprechend dem chemischen Grundsatz „Gleiches löst Gleiches“ dann zum Einsatz, wenn wasserbasierte (polare) Verunreinigungen vorliegen. Dazu gehören unter anderem Kühl- und Schmieremulsionen, Polierpasten, Partikel, Abrieb, Salze und Fingerabdrücke. Je besser ein Reinigungssystem dabei an seine Aufgaben angepasst ist, desto höher ist die Reinigungsqualität, die Prozesssicherheit und die Anlagenverfügbarkeit.

Reinigungsqualität und Effizienz bei Roboterzellen

Kurze Taktzeiten und hohe Flexibilität zeichnen als Roboterzellen ausgeführten Reinigungssystem aus. Eingesetzt werden diese zur Vor-, Zwischen- und Endreinigung beispielsweise von Motoren- und Getriebeteilen in der Automobilindustrie. Mit der "EcoCflex 3M/3L" hat Ecoclean dabei eine Anlage auf den Markt gebracht, die mit einem speziell für den Einsatz in Reinigungsanlagen entwickelten Scara-Manipulator arbeitet. Dieser Scara-Roboter wird anstelle eines ansonsten üblichen Sechsarm-Knickroboter eingesetzt. Der Scara-Manipulatior ist aus hochfestem Aluminium und Edelstahl gefertigt und in der Schutzklasse IP 69 eingeordnet, so dass er als hochdruckwasserstrahlgeeignet und tauchfest gilt. Gesteuert wird er über die CNC-Steuerung der Reinigungsanlage, eine SPS für die Robotersteuerung ist nicht erforderlich. Die Prozesstechnik der EcoCflex 3 erlaubt Hochdruck- und Niederdruckanwendungen sowie das Injektionsflutwaschen in einer Reinigungsstation.

Zukunftsweisende Kammeranlagen für wässrige Reinigungsprozesse

Für die unterschiedlichen Aufgaben bei Entfettung, Zwischen- und Feinreinigung von Bauteilen in der Industrie bietet Ecoclean unterschiedliche Anlagen für die wässrige Reinigung:

Die "EcoCcube" ist quasi eine Einsteigeranlage für vielfältige Aufgaben. Mit ihren Aufstellmaßen von nur 2.100 mm x 1.630 mm x 1.855 mm (L x B X H) lässt sich die Anlage nach Herstellerangaben einfach in die Fertigung integrieren. Die beiden serienmäßigen Flutbehälter seinen in ihrer Größe so abgestimmt, dass die Betriebstemperatur schnell erreicht wird.

Die "EcoCwave" ist für Tauch- und Spritzprozesse ausgelegten und mit einer vakuumfesten Arbeitskammer ausgestattet. Eingesetzt wird sie für die Grob-, Zwischen- und Feinstreinigung. Dafür wird diese Anlage je nach Anwendung mit zwei oder drei Tanks ausgestattet, die stehend angeordnet und strömungsoptimiert ausgeführt sind. Ihre Auslegung verhindert die Bildung von Späne- und Schmutznestern. Jeder Tank verfügt über einen separaten Medienkreislauf mit Vollstrom- und Bypassfiltration. Durch das Drehgestell in der Arbeitskammer erreichen Medien und Waschmechanik, beispielsweise Ultraschall oder Spritzstrahl, das Reinigungsgut von allen Seiten. Hohe Reinigungsqualität, lange Standzeit der Medien zeichnen die nach Herstellerangabgen die Anlage aus.

Bei der "EcoCmax" lässt sich das Reinigungsprogramm einfach an die Verschmutzung und den Sauberkeitsgrad anpassen. Die Einkammeranlage für dreistufige Reinigungsprozesse und Trocknung verfügt neben der Vollstrom-Filtration beim Befüllen und Entleeren der Arbeitskammer sowie kontinuierlicher Bypass-Filtration für alle Flutbehälter zur Aufbereitung der Spülbäder über einen integrierten Verdampfer mit Wärmerückgewinnung.

Spezifische Lösungen für höchste Sauberkeitsansprüche

Partikuläre Sauberkeitsspezifikationen im einstelligen Mikrometerbereich sowie höchste Ansprüche an die filmische Sauberkeit gehören in einigen Branchen zur Tagesordnung. Lösungen für diese Reinigungsaufgaben sind die Spezialität der UCM AG, dem Produktbereich für Präzisionsanwendungen in der SBS Ecoclean Gruppe. Ausgehend von Teilegeometrie, Material, Verschmutzung und Sauberkeitsanforderung entwickelt das Unternehmen entsprechend ausgelegte Reinigungsprozesse und Ultraschall-Feinstreinigungsanlagen. Die Anlagen verfügen serienmäßig über den von UCM entwickelten Vierseitenüberlauf. Zudem sind alle Komponenten wie Becken, Tanks und Rohrleitungen strömungsoptimiert ausgeführt, was die Bildung von Schmutznestern beziehungsweise Stagnationswasser vermeidet.

Die für die jeweilige Anwendung angepasst Anlagen- und Verfahrenstechnik sowie die Prozessparameter lassen sich durch Reinigungsversuche mit originalverschmutzten Teilen in den Technologiezentren von Ecoclean und UCM ermitteln.

Über SBS Ecoclean

Die SBS Ecoclean Group (vormals Dürr Ecoclean) entwickelt, produziert und vertreibt Anlagen, Systeme und Services für die industrielle Bauteilreinigung und Oberflächenbearbeitung. Die Kunden kommen aus der Automobil- und Zulieferindustrie, der Medizin-, Mikro- und Feinwerktechnik sowie dem Maschinenbau und der optische Industrie bis zur Energietechnik und Luftfahrtindustrie. Die Unternehmens-Gruppe ist mit zwölf Standorten weltweit in neun Ländern vertreten und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter/innen.

Reinigen

Bauteilreinigung II: Lösungsmittelbasierte Anlagen

Die Bauteilreinigung mit Lösemitteln nutzt die Polarität von Verschmutzung und Reinigungsmedium und kann auch in Sachen Umwelt Vorteile bieten.

News

Grundlagenseminar Bauteilreinigung

Grundlagenseminar des Fachverband industrielle Teilereinigung vermittelt die wesentlichen kenntnisse zur Prozessgestaltung und -optimierung in der Bauteilreinigung.

News

Fachtagung für effiziente Bauteilreinigung

Zur 27. Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung präsentiert der Fachverband industrielle Teilereinigung (FiT) Grundlagen und praktikable Lösungen.

News

In zwei Tagen zu optimierten Reinigungsprozessen

Das Fit-Seminar zur Qualitätssicherung in der Bauteilreinigung fand am 9. und 10. November in Frankenthal statt. Die Veranstaltung erhielt besonderen Zuspruch.