Image
Mit der Gründung einer Business Unit Rail verstärkt das Automatisierungsunternehmen Pilz seine Bahnaktivitäten. Mit dabei sind Sebastian Lüke (links), Head of Business Rail, und Michael Fohrer (rechts) in beratender Funktion.
Foto: Pilz GmbH & Co. KG
Mit der Gründung einer Business Unit Rail verstärkt das Automatisierungsunternehmen Pilz seine Bahnaktivitäten. Mit dabei sind Sebastian Lüke (links), Head of Business Rail, und Michael Fohrer (rechts) in beratender Funktion.

Unternehmen

Bahn frei für mehr Schiene

Mit der Gründung des Business Unit Rail will Pilz sein Angebot für die Bahnindustrie erweitern.

Das Automatisierungsunternehmen Pilz weitet sein Lösungsangebot für die Schiene aus und treibt mit der Gründung der Business Unit Rail seine weltweiten Bahnaktivitäten voran. Industrieerprobte Automatisierungslösungen von Pilz kommen bereits in klassischen Bahnanwendungen, wie etwa Weichensteuerungen oder Bahnübergängen, aber auch in den Schnittstellen zwischen Industrie- und Bahnanwendungen zum Einsatz. Der Experte für sichere Automatisierungslöungen will sich jedoch noch stärker auf die Bahnindustrie fokussieren und schafft deswegen mit der eigenständigen Business Unit intern mehr Ressourcen. Durch die Verschmelzung von industrieller Automatisierung mit Eisenbahntechnik entstehen digitale Lösungen: Dank offener Schnittstellen und Commercial Off-the-Shelf-Lösungen – also standardisierten Produkten – will Pilz dazu beitragen, proprietäre Anwendungen aufzulösen. Darüber hinaus überträgt Pilz zukünftig sein Know-how in den Bereichen Maschinensicherheit und Betriebssicherheitsverordnung auf Betriebsanlagen für den Schienenverkehr, wie etwa Werkstätten oder Betriebswerke.

Pilz Gruppe erzielt 2021 Rekordumsatz

Umsatzplus von über 20 % sorgt für Zuversicht beim Ostfilderner Familienunternehmen.
Artikel lesen

Von der Industrie gelernt

„Unsere industrieerprobten Automatisierungslösungen erfüllen die Anforderungen des Eisenbahnwesens bereits vollumfänglich! Mit der neu geschaffenen Business Unit wollen wir die Zukunft der Bahn aktiv mitgestalten. Wir wollen erste Wahl für eine sichere, digitale Infrastruktur auf und neben der Schiene sein“, erklärt Sebastian Lüke, Head of Business Unit Rail. Sebastian Lüke hat den Aufbau der Business Unit Rail von Anfang an übernommen und leitet nun das am Stammsitz Ostfildern angesiedelte, internationale Team. Der Bahnexperte Michael Fohrer begleitet mit seiner Erfahrung als ehemaliger VDB- Präsident (Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.) und seiner Expertise aus 13 Jahren Führungsverantwortung bei Bombardier Transportation die Business Unit. Für ihn geht Pilz den richtigen Schritt: „Die Industrie hat den Weg der Digitalisierung schon deutlich früher beschritten. Die Stärken und Erfahrungen, die Pilz in Industrieanwendungen sammeln konnte, passen bestens zu den umfangreichen Anforderungen der Eisenbahntechnik. Dabei bieten die offenen Schnittstellen und standardisierten Pilz Lösungen großes Potenzial, bislang proprietäre Bahnanwendungen abzulösen“, unterstreicht Fohrer.

Pilz stellt vom 20. bis 23. September 2022 seine Lösungen auf der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, Innotrans, in Berlin vor (Halle 27 Stand 550).

Image
losyco_zufuehrung_loxrail.jpeg
Foto: Losyco

Automatisierung

Schienensystem für den Transport von XXL-Material

Die automatisierte Materialbereitstellung über schienenbasierte Transportplattformen und ein Ladeportal sorgt im Blechwerk Bürger für optimale Auslastung.

Image

Unternehmen

Best-Practice-Ansätze für Anlagenbetreiber

Mit der Gründung der Process Industries Academy treiben Siemens und Bentley Systems das Digital Enterprise weiter voran.

Image
Foto: Mercedes-Benz AG

News

Gleichstrom für mehr Energieeffizienz in der Fertigung

Um die enorme Anzahl an AC/DC-Wandlern zu verringern und um weitere Vorteile der Gleichstrom-Technologie zu nutzen, sucht die Industrie nach neuen Lösungen.

Image
Foto: Strack Norma

Blechexpo

Schieber und Normkomponenten für den Großwerkzeugbau

Normalienanbieter Strack Norma zeigt auf der Blechexpo 2019 sein umfangreiches Sortiment an innovativen, standardisierten Lösungen für den Großwerkzeugbau.