Image
Wicam-Geschäftsführer Timo Eigenblut erklärt die Funktionen des neuen Softwear-Features Power Nesting.
Foto: Gerhard Maier
Wicam-Geschäftsführer Timo Eigenblut erklärt die Funktionen des neuen Software-Features Power Nesting.

IT-Lösungen

Alles auf einer Oberfläche

Mit 3 neuen Features stellt Wicam die aktuellsten Weiterentwicklungen seiner PN 4000-Software auf der Euro Blech vor. So soll etwa mit Power Nesting eine 15 prozentige Verbesserung der Materialausnutzung möglich sein.

Mit PN4000 bietet Wicam ein modular aufgebautes CAD/CAM/Nesting-System zur automatisierten Ansteuerung von CNC-Fertigungsmaschinen für Laser, Autogen, Plasma, Wasserstrahl, Stanzen, Stanzen-Lasern kombiniert, Scheren und Fräsen. Die Herstellerunabhängige Software ermöglicht dabei eine herstellerunabhängige Prozessplanung, in die sich die Anlagen fast aller gängigen Maschinenhersteller integrieren lassen. Eine Integrierte Biegesimulation sorgt zudem dafür, dass sich der komplette Prozess von der Tafel bis zum fertigen Bauteil in nur einer Oberfläche darstellen lässt. Auf der Euro Blech haben die Software-Experten jetzt drei neue Features im Gepäck.

1) Power Nesting

In Zeiten von teuren Materialien ist ein optimales Nesting unabdingbar. Oft muss heute noch mit händischer Nacharbeit für eine wirtschaftliche Auslastung der Platinen gesorgt werden. Mit Power Nesting verspricht Wicam eine Intelligente Nesting-Lösung, die gegenüber herkömmlicher Lösungen eine um bis zu 15 % bessere Materialnutzung ermöglichen soll. Die Power-Nesting Routine kombinier neuste Optimierungstechniken und minimiere mit KI - Algorithmen den Verschnitt. Die Softwarelösung nutzt und erzeugt gleichzeitig Restbleche, berücksichtigt Baugruppen, Liefertermine und Folgearbeitsschritte - für die ganzheitliche Wirtschaftlichkeit der Produktion.

Image
Durch KI-Algorithmen soll mit Power Nesting die Materialausnutzung noch einmal um 15 % verbessert werden.
Foto: Wicam
Durch KI-Algorithmen soll mit Power Nesting die Materialausnutzung noch einmal um 15 % verbessert werden.

2) PN Bend

PN Bend ist eine Biegesimulation zur externen Programmierung von Abkantpressen verschiedener Hersteller. Die Automatikfunktionen erstellen aus 3D-Daten schnell und unkompliziert die Biegeprogramme für die Maschinen. Die Software erlaubt eine automatische Werkzeugauswahl mach individuellen Prioritäten und übernimmt die Material- und Biegeprozessinformationen. Danach erzeugt sie automatisch die 2D-Daten. Für Standard- und Spezialbiegewerkzeuge steht eine Werkzeugbibliothek zur Verfügen, zudem lassen sich eigene Sonderwerkzeuge definieren. Die Software kalkuliert automatisch die optimale Biegefolge, verfügt über eine automatische Anschlagprogrammierung und eine 3D-Kollisionskontrolle. Durch dieses Feature sei ein Wechsel zwischen verschiedenen Programmen mit unterschiedlichen Schnittstellen obsolet. Alle Produktionsschritte lassen sich laut Wicam so auf einer Programmfläche abwickeln.

Image
Durch die Integration von PM Bend lassen sich alle Prozessschritte auf nur einer Programmoberfläche abwickeln.
Foto: Wicam
Durch die Integration von PM Bend lassen sich alle Prozessschritte auf nur einer Programmoberfläche abwickeln.

3) Webshop-Lösung ‚offer2order‘

Bestellvorgänge und Auftragsabwicklung sind heute vielerorts noch kompliziert und produzieren so hohe Kosten. Ein unkomplizierter Webshop kann hier helfen. Eine Standard-Webshop-Lösung zeigt Wicam auf der Euro Blech. Wicam verspricht dabei, dass Kunden mit dieser E-Commerce-Lösung in kürzester Zeit mit ihrem eigenen Webshop online gehen können. Kunden sollen damit selbstständig Teile kalkulieren, Preise berechnen, ein Angebot anfordern und schließlich bestellen können. Die Shop-Lösung analysiere die hochgeladenen Teile, wickele diese ab und simuliere das Nesting. Die frei konfigureierbare Lösung mit eigenem Logo und Farben ermögliche eine unkomplizierte Speicherung der Produktionsparameter und individueller Berechnungsformeln zur Preisbestimmung. Die Zeitberechnung erfolgt auf Grundlage der eigenen Maschinenkapazität.