Image
schall_impression_control2019.jpeg
Foto: Schall
Rückblick auf volle Messehallen, hier im Jahr 2019. Die Control 2021 wird hingegen leider nicht als Präsenzmesse stattfinden können.

News

Absage! Die Control 2021 wird doch keine Präsenzmesse 

Die Entscheidung ist gefallen: Die Control kann auch im Jahr 2021 nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden.

Nach ausführlichen Rücksprachen mit Ausstellern und dem Messebeirat musste sich der Messeveranstalter P. E. Schall GmbH & Co. KG dazu entschließen, die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – abzusagen. Das Branchenhighlight war ursprünglich  für den 4. bis 7. Mai 2021 geplant.

Aktuelle Pandemielage lässt keine Präsenzmessen zu

Aussteller und Fachbesucher warten darauf, sich endlich wieder persönlich austauschen zu können. Doch die gegenwärtige Pandemielage erfordert anhaltende Geduld von allen Beteiligten. „Schweren Herzens haben wir die Entscheidung getroffen, die Control 2021 als Präsenzmesse abzusagen“, teilt Bettina Schall mit, Geschäftsführerin der P. E. Schall GmbH & Co. „Einmal mehr haben wir mit allen Beteiligten auf der Basis von Vernunft und Verantwortungsbewusstsein diesen Entschluss gefasst.“

Viele Unternehmen aus allen Branchen hätten die Control als wichtigste Fachveranstaltung rund um die Mess- und Prüftechnik, Visiontechnologie, Bildverarbeitung und Sensortechnik und somit wichtigste Plattform der industriellen Qualitätssicherung sehnlichst erwartet, bekräftigt Bettina Schall. „Daher bedauern wir die Absage ganz besonders.“

Control 2021: Anbieter und Anwender virtuell verbinden

Vor allem Leitmessen wie die international herausragende Control sind ein wichtiger Impulsgeber für die Branche; schließlich erhöht eine effiziente Qualitätssicherung (QS) die Wettbewerbsfähigkeit der Fertigungsprozesse. Fachmessen sind als Spiegelbild der Wirtschaftskraft und aufgrund des persönlichen Austauschs eine unersetzbare Plattform für nachhaltige Geschäftsbeziehungen. Umso schwerer fiel jetzt die Entscheidung zur Absage der Präsenzveranstaltung 2021, die der Messeveranstalter nach intensiven und konstruktiven Gesprächen mit vielen Vertretern der Branche getroffen hat.

Alle sind sich darin einig, dass der Stellenwert der Control für die industrielle QS fortwährend steigt und in der derzeitigen Lage sogar noch an Bedeutung gewinnt. Daher konzentrieren sich Anbieter und Anwender zunächst wieder auf den Online-Marktplatz Control-Virtuell: Damit sind Themen rund um Mess- und Prüftechnik sowie Visionstechnologie, Bildverarbeitung und Sensortechnik weltweit 365 Tage rund um die Uhr für die Leadgenerierung digital verfügbar. Mit der thematisch fokussierten Suchmaschine lassen sich gewünschte Informationen über die Messenomenklatur selektieren. So stehen News zu Weltpremieren, Produktinnovationen und Dienstleistungen der QS-Anbieter strukturiert und jederzeit aktuell bereit.

Die nächste Control als Präsenzveranstaltung findet vom 3. bis 6. Mai 2022 statt.

Foto: Untitled Exhibitions

Messen

All about automation: Präsenzmessen trotz Corona

Regional und hochspezialisiert findet die All about automation auch im Corona-Jahr 2020 als Präsenzmesse statt. Für 2021 ist zudem etwas Neues angekündigt.

Foto: Schall

Messen

Noch eine Absage: Keine Stanztec 2020

Der Messeveranstalter Schall gibt bekannt, dass die diesjährige Stanztec 2020 – Fachmesse für Stanztechnik – abgesagt wird. Weiter geht's im Sommer 2022.

Foto: image & art

Messen

Die PaintExpo 2020 wird doch abgesagt

Die 8. PaintExpo, Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik, vom 12. bis 15. Oktober 2020 in Karlsruhe wird aufgrund der Corona-Situation doch abgesagt.

Foto: Fraunhofer IOSB

Qualitätsicherung

Auf der Control 2019: Intuitive Fehlerdokumentation mit AR

Produktionsmängel einfach per Laserpointer schnell und ohne Rückstände direkt am Bauteil vermerken? Das geht mit QSelect, einer auf Augmented Reality basierenden Entwicklung des Fraunhofer IOSB.