Die als Insellösung konzipierte CNC-Laserschneidanlage MSF Compact ist schnell startklar und spart Platz. Der Faserlaser steht mit verschiedenen Tischgrößen und Laserquellen zur Auswahl. Er feiert Weltpremiere auf der Euroblech.
Foto: Microstep

Laserschneiden

3 Neuheiten und 1 Weltpremiere

Auf der Euroblech präsentiert Microstep vier Schneidlösungen der neusten Generation aus dem Bereich Plasma- und Lasertechnologie – Weltpremiere für den CNC-Faserlaser MSF Compact

Kompakt, präzise, multifunktional, prozesssicher: Auf der weltweit größten Messe der blechbearbeitenden Industrie, der Euroblech 2018 in Hannover, präsentiert Microstep modernste Lösungen aus dem Bereich Laser- und Plasmatechnologie. Mit vier Anlagen demonstriert Microstep die Bandbreite seiner Lösungen für unterschiedliche Kundenanforderungen und die Leistungsfähigkeit seiner Innovationen. Weltpremiere feiert auf der Leitmesse der MSF Compact, eine präzise und platzsparende Faserlaserlösung, zudem präsentiert der Weltmarktführer im automatisierten Plasmaschneiden die neuste Generation der Baureihe MG mit einer Vielzahl an Bearbeitungsoptionen.

Kompakt bis Alleskönner

Vom kompakten Laser bis zum Plasma-Alleskönner: die Bandbreite, die Microstep auf der Technologiemesse in Hannover präsentiert, ist groß. Vier Anlagen können Besucher vom 23. bis 26. Oktober in Hannover live in Aktion erleben. Eine Weltneuheit präsentiert Microstep mit dem MSF Compact, der ab der Euroblech 2018 erhältlich ist. Die äußerst kompakte Faserlaserschneidlösung bietet einen preiswerten Einstieg in das qualitativ hochwertige Laserschneiden. Der MSF Compact ist schnell startklar: Aufbau, Inbetriebnahme und Schulung geschehen innerhalb nur einer Woche. Die als Insellösung konzipierte CNC-Maschine spart Platz in der Produktion und steht mit verschiedenen Tischgrößen zur Auswahl – von 1.000 x 2.000 mm bis 1.500 x 3.000 mm und mit einer Laserquelle von 1 bis 4 kW – je nach den Anforderungen des Kunden. „Platz ist kostbar in der heutigen Fertigungslandschaft. Mit diesem neuen Produkt übertragen wir das erfolgreiche Konzept der Plasmaschneidanlage MasterCut Compact auf den Laser und bieten Kunden ein extrem präzises, schnelles und wirtschaftliches System“, sagt Dr.-Ing Alexander Varga, Gründer und Entwicklungsleiter der Microstep Group. Ausgestattet ist der neue MSF Compact mit dem neuen Thermacut Schneidkopf Ex-Trabeam Pro mit driftarmer Regelung für beste Schneidergebnisse sowie der Dichtungsüberwachung „Smart Protection“ zum Schutz der optischen Komponenten.

MSF Compact: Weltpremiere auf der Fachmesse für neue 2D-Faserlaserschneidanlage

Weltpremiere feiert das Faserlasersystem bei Microstep. Besucher können zudem die Baureihe MG live erleben – der Plasma-Alleskönner zur Bearbeitung von Blechen, Rohren, Profilen und Behälterböden wurde mit einer Vielzahl an Technologien ausgestattet. Der Vorreiter der Branche in Sachen Multifunktionalität bietet Bearbeitungsoptionen für den 2D-Zuschnitt, Fasenschneiden, Bohren, Senken, Gewinden aber auch Markieren und Scannen. Auf der Messe zu sehen ist die Baureihe MG mit dem Microstep Plasmarotator der neusten Generation zur Schweißnahtvorbereitung bis zu 50° mit integriertem Scanner und der automatischen, patentierten Kalibriereinheit ACTG für prozesssichere und qualitativ hochwertige Ergebnisse. Zudem steht eine Bohrspindel für zerspanende Aufgaben und eine Markiertechnologie zur Beschriftung bereit sowie eine Rohrschneidvorrichtung zur automatisierten und präzisen Rohrbearbeitung.

Plasmaschneidlösungen mit präzisem Fasenrotator bei Partner-Ständen zu erleben

Zwei weitere Systeme, von denen moderne Fertigungen enorm profitieren, sind auf den Ständen von zwei Microstep-Partner zu erleben. Bei Kjellberg Finsterwalde befindet sich die MasterCut Baureihe, ein äußerst flexibles und robustes Schneidsystem welches in der neusten Version dank höherem Gewicht an Portalbrücke und Führungen sowie leistungsstärkeren Servomotoren noch robuster ist und mit mehr Laufruhe noch präzisere Schnitte ermöglicht. Ausgestattet mit einem MasterCut-Rotator zur Schweißnahtvorbereitung und einem 2D-Plasmabrenner erleben Besucher an einer Anlage zwei HiFocus-Plasmastromquellen des deutschen Herstellers Kjellberg – wobei bei einem der beiden Schneidbrenner die neue SilentCut-Technologie zum Einsatz kommt. Durch eine einzigartige Kombination neuer Verschleißteile und neuer Schneidparameter reduziert diese den Schallpegel beim Schneiden von Baustahl erheblich.

Den Einstieg in die hochwertige Fasenanarbeitung erlebt man mit der Plasmaschneidanlage MasterCut Compact bei Microstep-Partner Teka. Am Stand des Absaugungs- und Entsorgungsspezialisten demonstriert Microstep das kompakte CNC-Schneidsystem mit Plasmafasentechnologie zur Schweißnahtvorbereitung bis zu 45°.

„Mit den vier Anlagen auf der Euroblech präsentieren wir dem Fachpublikum eine Auswahl unserer leistungsfähigsten Anlagentypen, die für kleinste Metallbauer aber auch große Konzerne von Interesse und für die Fertigung ein wahrer Pulsbeschleuniger sind“, sagt Dr.-Ing. Alexander Varga.

Microstep auf der Euroblech in Kürze

Auf der Euroblech 2018 sind aus der Microstep-Innovationsschmiede neue Laser- und Plasmalösungen zu sehen: Allen voran die Baureihe MG: Der Alleskönner des Weltmarktführers im automatisierten Plasmaschneiden steht für Flexibilität, Prozesssicherheit und Präzision zur 3D-Plasmabearbeitung von Blechen, Rohren, Profilen und Behälterböden. Maximale Schnittqualität auf kleinstem Raum bieten zwei weitere Exponate. Kompakt, schnell und exakt ist die neue 2D-Faserlaserschneidanlage MSF Compact. Den Einstieg in die hochwertige Fasenanarbeitung erlebt man mit dem Plasmaschneidsystem Master Cut Compact bei Microstep-Partner Teka. Eine weitere Plasmalösung mit Fasenrotator ist bei Partner Kjellberg zu sehen – ein zweiter Support an der Anlage ermöglicht es, die neue Silent Cut-Technologie zur Schallreduktion kennenzulernen.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.